Mitgliederversammlung des Bauernverbandes Anhalt

Der Bauernverband Anhalt führte seine Mitgliederversammlung 2019 in Brambach durch.

Der Vorsitzende des Bauernverbandes „Anhalt“ e.V. Thomas Külz eröffnete die Mitgliederversammlung. Er begrüßte die Mitglieder und Gäste. Anschließend übergab er die Ver-sammlungsleitung an Peter Gottschalk.

Die ordnungsgemäße Einladung zur Mitgliederversammlung sowie die Tagesordnung wurden beschlossen.

TOP 2 Bericht des Vorstandes Der Vorstandsvorsitzende des Bauernverbandes „Anhalt“ e.V. Thomas Külz stellte zunächst den Standpunkt des Bauernverbandes zu aktuellen politischen Entwicklungen vor.

TOP 3 Geschäftsbericht 2018 und Haushalt 2019 Der Geschäftsführer Dr. Michael Schenk legte zunächst Rechenschaft ab über die Aktivitäten des Verbandes. Dann stellte er den vorläufigen Jahresabschluss 2018 vor und verglich die Zahlen mit dem beschlossenen Haushaltsplan für 2018. Der Haushaltsplan 2019 wurde auf der Basis der Erfahrungen und absehbaren Entwicklungen mit kaufmännischer Vorsicht angefertigt und den Mitgliedern vorgestellt.

TOP 4 Bericht der Revisionskommission zum Haushaltsjahr 2018 Die Revisionskommission, bestehend aus Gerlinde Graf und Viola Bayer, hat den vorläufigen Jahresabschluss 2018, die Buch- und Kassenführung und den Haushaltsplan 2019 geprüft. Viola Bayer erstattete den Bericht und empfahl der Mitgliederversammlung die Entlastung von Vorstand und Geschäftsführer.

TOP 5 Grußworte, Aussprache und Entlastung des Vorstandes Zuerst überbrachte der Staatsekretär Dr. Weber die Grußworte des Ministeriums für Umwelt, Landwirtschaft und Energie (MULE). Er ging auf die Entwicklungen bei der Gestaltung der Gemeinsamen Agrarpolitik ab 2020 ein und erläuterte den Standunkt des Hauses dazu. Die Grußworte des Bauernverbandes Sachsen-Anhalt wurden vom Präsidenten Olaf Feuerborn überbracht. Nach den Aussprachen und der Diskussion stellt der Versammlungsleiter die Beschlussgrundlagen vor. Nach § 9 Pkt. 2 ist die ordnungsgemäß einberufene Mitgliederversammlung immer beschlussfähig. Am Bauerntag nahmen entsprechend der Einlasskontrolle 55 Mitglieder teil, die über 122 Stimmen verfügten.

Anschließend rief der Versammlungsleiter zur Beschlussfassung 01/19 – Entlastung des Vorstandes und des Geschäftsführers sowie Bestätigung des Haushaltsplanes 2019 – auf. Vorstand und Geschäftsführer werden für das Haushaltsjahr 2018 entlastet und der Haushaltsplan 2019 wird beschlossen.

TOP 6 Beitragsordnung für das Jahr 2019 Im Tagesordnungspunkt 6 wurde gemäß § 12 Pkt. 1 die Beitragsordnung für 2019 beschlossen. Die Beiträge ändern sich gegenüber 2018 nicht. Die Beiitragsordnung 2019 wird beschlossen.

TOP 7 Wahl der Delegierten zum Landesbauernverbandstag Der Geschäftsführer stellte die Kandidatenliste für den Landesbauernverbandstag vor. Es gibt aus dem Kreisverband 2 gesetzte Mitglieder, den Präsidenten Olaf Feuerborn sowie der Vorsitzende des Bauernverbandes Anhalt. Auf dem Aufruf an die Mitgliederversammlung, sich als Delegierter aufstellen zu lassen, erfolgte keine Meldung. Damit wurde die im Vorstand abgestimmte Delegiertenliste zur Abstimmung gestellt. Die Delegierten zum Landesbauerntag werden entsprechend der Liste gewählt.

TOP 8 Risikowahrnehmung durch Verbraucher – wie kann die Landwirtschaft )re)agieren Der Gastvortrag von PD DR. Gaby-Fleur Böl vom Bundesinstitut für Risikobewertung (BfR) beschäftigte sich auf anschauliche Weise mit gefühlten und tatsächlichen Risiken aus Lebensmitteln.

TOP 9 Auszeichnung „Ausbildungsbeitrieb 2017“ Als Ausbildungsbetrieb des Jahres wurde die agrofam Raguhn ausgezeichnet.

TOP 10 Schlusswort des Vorsitzenden Der Vorsitzende T. Külz sprach das Schlusswort.

Im Anschluss an die Mitgliederversammlung gab es noch ein Mittagessen, das viele Mitglieder und Gäste für einen regen Gedankenaustausch nutzten.

Veröffentlicht am